Autor: Sandra Woll (Seite 1 von 4)

Meditationskurs für Einsteiger

Die Meditation ist eine sehr alte Methode, die in allen Kulturen/ Religionen praktiziert wurde und wird.

 

Buddha

Buddha

Die Techniken variieren je nach Kulturkreis, haben jedoch alle das Ziel, den Geist zu entschleunigen und zur Ruhe zu kommen.

Die Meditation verbessert ihre Konzentrationsfähigkeit, schult ihre Selbstwahrnehmung und stärkt ihre mentale Kraft.

In diesem Kurs erlernen Sie unterschiedliche Meditationstechniken und erhalten Anleitung in den praktischen Übungen.

Termin: 06.02.,13.02., 20.02. und 27.02.2019 (4 Übungsstunden) von 19-20 Uhr.

Preis:    für  4 ÜSt,  39.00 €

 

Ayurveda Kochkurs für Einsteiger am 10.02.2019

Gemeinsam kochen wir ein köstliches Menü der Saison. Im Winter steht die Nährung  und die Stärkung des Körpers  im Focus der ayurvedischen Ernährung.

Viele Gewürze und Kräuter tragen dazu bei, den Organismus in seiner Funktion zu ünterstützen.  Desweiteren gibt es Informationen über die Grundlagen der ayurvedischen Küche  mit ihrer Gewürzvielfalt.

Termin: 10.02.2019 um 11 – 14 Uhr

Treffpunkt: Sanfte Kraft, Gerstbuschstr.58, 66386 St. Ingbert

Preis: 20,- € zzgl.Material

Bitte bringen Sie ein Küchenmesser und eine Schürtze mit.  Voranmeldung ist bis 02.02.2019 erforderlich.

Ayurveda Kochkurs für Einsteiger am 30.09.2018

Gemeinsam kochen wir ein köstliches Menü der Saison. Im Herbst steht die Beruhigung von Vata und Stärkung der Verdauung im Focus der ayurvedischen Ernährung.

Viele Gewürze und Kräuter tragen dazu bei, den Organismus in seiner Funktion zu ünterstützen.  Desweiteren  gibt es Informationen über die Grundlagen der ayurvedischen Küche  mit ihrer Gewürzvielfalt.

 

Termin: 30.09.18 um 11-14 Uhr

Treffpunkt: Sanfte Kraft, Gerstbuschstr.58, St. Ingbert

Preis: 20,-€ zzgl. Materialkosten, Voranmeldung ist bis zum  07.09.18 erforderlich.

Bitte bringen Sie ein Küchenmesser, Hausschuhe und eine Schürze mit.

 

 

Biosphärenfest am 26.08.2018 in Sankt Ingbert

 “ Biosphäre mit allen Sinnen erfahren“

Am Stand Nr. 90 finden Sie viele neue Informationen und können über ihre Sinne Riechen, Schmecken, Hören, Sehen und fühlen“ neue Erfahrungen mBiosphärenfestachen.  Ich lade Sie herzlich ein, mich zu besuchen und freue mich auf einen spannenden Austausch mit Ihnen.

Sommerzeit ist Beerenzeit

 

Die Blaubeere oder Heidelbeere gehört zur Familie der Heidekrautgewächse. Sie wächst in Gruppen auf sauren, nährstoffarmen sowie humosen Böden, vorwiegend in Wäldern, Heide- und Moorlandschaften auf der Nordhalbkugel. Die Pflanze ist durch immergrünen, stark verzweigten und strauchigen Wuchs gekennzeichnet. Im Spätsommer von Ende Juli bis September reifen die Blaubeeren mit dem blauen Fruchtfleisch heran.

 

Dass die Heidelbeere sogar medizinische Wirkungen entfaltet, ist durch die Kommission E wissenschaftlich erwiesen. Bereits im Mittelalter wusste die Äbtissin Hildegard von Bingen um die Heilwirkung der blauen Beere. Die in den Heidelbeeren enthaltenen Gerbstoffe wirken stuhlbindend bei akuten Durchfällen und die bioaktiven Substanzen und Anthocyane fördern das Wohlbefinden. Sie fangen freie Radikale im Körper ab und neutralisieren diese.

Als Nahrungsmittel ist die Blaubeere optimal, denn die Kombination der Inhaltsstoffe ist sehr ausgewogen. Die Früchte enthalten zahlreiche Vitamine und Mineralien.

In der Kosmetik werden aus der Heidelbeere ein Öl bzw. ein Extrakt hergestellt. Diese enthalten viele Antioxidantien und Vitamine sowie Omega 3 und Omega 6 Fettsäuren, die der Haut Feuchtigkeit spenden und die Elastizität steigern.  Sie werden  Gesichtscremes, Masken, Duschgels und anderen Kosmetikprodukten beigefügt.

Heidelbeermarmelade

Heidelbeermarmelade ist ein Brotaufstrich, der aus Früchten und Zucker hergestellt wird.

Zutaten: 1 Kilo Heidelbeeren, 600 g Gelierzucker.

Zuerst wäscht man die Beeren und lässt sie auf einem Sieb abtropfen. Anschließend gibt man sie zusammen mit dem Zucker in einen großen Topf und lässt die Masse 30 Minuten lang ziehen. Dann wird die Masse ungefähr 10 Minuten aufgekocht, solange bis sie beginnt sich anzudicken. Zum Schluss füllt man die Marmelade in sterile Gläser und verschließt diese fest.

Guten Appetit!

Ältere Beiträge

© 2018 Sanfte Kraft

Theme von Anders NorénHoch ↑