Monat: Dezember 2021

Ayurveda Kurangebot für 2022

Ayurveda Detox-Kur

Nach einer ausführlichen Konsultation wird für Sie, unter Berücksichtigung ihrer Konstitution und ihrer gesundheitlichen Beschwerden, ein individuelles Kurkonzept erstellt. Die intensive Therapieform einer medizinischen Kur dient zur nachhaltigen Verbesserung und Stabilisierung Ihres individuellen Wohlbefindens. Sie unterstützt die  Reinigung der Gewebe und trägt zur Stärkung des Verdauungsfeuers (Agni), des Immunsystems und der Erneuerung  Ihrer geistigen und körperlichen Kraft bei.

Indikationen für die Detox-Kur:
Stoffwechselstörungen, Magen- und Darmerkrankungen, Verdauungsstörungen, Herz-Kreislauf-Beschwerden, Hauterkrankungen, Allergien, Gelenkbeschwerden, Störungen des vegetativen Nervensystems etc.

Dauer: 7 Behandlungstage, ambulant, Aufenthalt in der Praxis und online ca. 3 h täglich

Termin: 03.-10.09.22

2022 Detox Flyer Ayurveda Kur

Ayurveda Kur bei Erschöpfung

Burnout und Erschöpfungszustände stellen zunehmende Herausforderungen unserer Gesellschaft dar.

Immer stärker wird die individuelle Anpassungsfähigkeit durch das Arbeitsvolumen und die ungesunden Einflüsse des Lebens gefordert. Konzentrations­schwäche, Unruhe und Nervosität sowie die Verringerung von Lebensglück nehmen in unserer modernen Leistungsgesellschaft seit Jahren bedrohlich zu. Viele Menschen leiden an Schlafstörungen, Verspannungen, Kopf­schmerzen, Ängsten oder Panikattacken. Diese geistige und emotionale Dysbalancen führen auf Dauer zur völligen Erschöpfung, Depression und Burnout. Die ganzheitlichen Therapien im Ayurveda lindern die vegetativen Symptome und helfen das körperlich-geistige Gleichgewicht wieder herzustellen.

Dauer: 7 Behandlungstage, ambulant, Aufenthalt in der Praxis und online ca. 3 h täglich

Termin: 23.-30.04.2022 und 29.10.-05.11.22

2022 Burnout Flyer Ayurveda Kur

Weitere Infos zu den Kurprogrammen  finden Sie im Flyer. Gerne stehe ich Ihnen bei Fragen zur Verfügung.

 

 

Ayurveda Gesundheitsfürsorge

Ayurveda Gesundheitsfürsorge

Die große Stärke des Ayurveda besteht in der präventiven Gesundheitsfürsorge. Ein reicher Katalog an gesundheitsstärkenden Maßnahmen von individuelle Ernährungs- und Gesundheitsempfehlungen, Kräutertherapie, Ölmassagen bis zu Yoga und Meditation. Diese sind im klassischen Ayurveda darauf ausgerichtet, die Widerstandskraft und Belastungsfähigkeit von Körper und Geist zu stärken. Einige Maßnahmen können auch in diesen außergewöhnlichen Zeiten helfen, die aktuellen Herausforderungen zu meistern.

 

Was können Sie  aus ayurvedischer Sicht für die Stärkung ihres Immunsystems tun?

warmes bis heißes Wasser schluckweise den ganzen Tag trinken, befeuchtet die Schleimhäute und schwächt die Viren im Rachenraum.

frische, vegetarische Kost mit viel Gemüse, Hülsenfrüchte, Getreide, Gewürzen  und Ghee. Diese leicht verdauliche Ernährung enthält viele  Mineralien und Vitamine.

Bewegung an der frischen Luft und die Sonne genießen, täglich mindestens eine 1/2 Stunde ist empfehlenswert.

den Tag ohne Stress beginnen. Stress ist ein Energiekiller und schwächt Ihr Immunsystem, Ihre körperliche und mentale Belastungsfähigkeit nimmt ab. Nehmen Sie sich genug Zeit den Tag zu beginnen und stärken Sie sich mit einigen Elementen der ayurvedischen Morgenroutine:

  • 2 Gläser warmes Wasser nach dem Aufstehen trinken.
  • Öl ziehen am Morgen: 5-8 Minuten einen Esslöffel Sesamöl(Olivenöl) im Mund hin- und herbewegen. Danach in Küchenrolle ausspucken und im Restmüll entsorgen.
  • Selbsteinölung vor dem Duschen oder Ölmassagen, um Nervosität und Unruhe zu balancieren.
  • Yogaübungen, evtl. auch eine kurze Meditation

Ayurveda Tee zur Stärkung des Immunsystems: 2-3 cm frischer Ingwer geschält, 5 Nelken, 2 Pfefferkörner, 1 Zimtstange, 1/2 TL Süßholzwurzel mit 1,5 Liter heißem Wasser übergießen und 20 Minuten bei geschlossenem Deckel in einem Topf köcheln lassen. Den Sud etwas abkühlen lassen und in eine Thermoskanne absieben. Dann mit dem Saft einer 1/2 Zitrone und 1 TL Honig abschmecken und genießen.

Gewürze

.  Heilpflanzen

– Zitronen- Thymian-Honig nach Sandra Woll bei trockener Rachenschleimhaut und/ oder Halskratzen und Halsschmerzen:                          Zutaten: 1-2 cm frischer Ingwer, 5-6 Zweige frischer Thymian oder 1 Teelöffel getrockneten Thymian, 250 g flüssiger Honig, 11/2 Zitrone              Zubereitung: Den Ingwer und die Zitrone schalen und in Scheiben schneiden, Thymian waschen und trocken tupfen. Alle Zutaten in ein 200 ml Schraubglas schichten und mit Honig übergießen. Die Zitronen nach unten drücken, damit sich der Honig überall verteilen kann. Das Glas verschließen, kühl stellen und 72 Stunden ziehen lassen. Bei Bedarf einen Teelöffel 3x täglich im Mund zergehen lassen. Der Zitronen-Thymian-Honig ist bei kühler Lagerung mindestens 2-3 Monate haltbar.

Zitronen

  

 

 

 

 

 

 

Die oben beschriebenen Inhalte sind als Hilfe zur Selbsthilfe gemeint. Alle Tipps erheben keinen Anspruch auf Vollständigkeit und  berücksichtigen keine Allergien oder Unverträglichkeiten. Die Rezepte unterstützen Ihr Immunsystem auf natürliche Weise.

© 2022 Sanfte Kraft

Theme von Anders NorénHoch ↑